Schneechaos 2010

(HH) Seit nun mehr einigen hintereinander folgenden Tagen läßt uns der Winter nicht mehr aus seinen Fängen. Auch wenn es Teile unseres Landes viel härter erwischt hat, wie z. B. Fehmarn und den Osten der Republik, so sind die Auswirkungen für die Arbeitswelt doch enorm. Einschränkungen nimmt man auch bei "höherer Gewalt" (wie sich das Wetter nun auch weiter auswirkt) nur mit gemischten Gefühlen hin. Ich persönlich kann nur sagen, es gab nette Gespräche mit den Eltern des Waldkindergartens und die Nachbarn hatten auch für den ein oder anderen "Plausch" Zeit.
Ärgerlich für Einige, aber unvermeidbar ist das Schneeräumen, wenn man gerade fertig war kam der Schneepflug und der Bürgersteig war wieder voll - aber mal ernsthaft, wo soll er denn auch sonst mit dem Schnee hin und ich habe es mit Humor genommen. Gestern hatte ich Glück da war der Schneepflug schon durch - er kann leider nicht überall gleichzeitig sein.
Einige "Neubürger" habe ich bei der Fahrt durch die Gemeinde auch gesehen.





Im Anschluss einige Bilder der Gemeinde am 2. und 03.02.2010, für die Qualität der Bilder bitte ich schon jetzt um Entschuldigung (HH).

Bilderreihe durch interaktives Anklicken steuern.



Hier läuft Familie Reh im Schnee unter der Laterne in der Siedlung An´t Holt.





(MH-03.02.2010)

Zurück zum Schneechaos 2010 (II)

Kommentare:

Pua hat gesagt…

Sind dir die Meisenknödel ausgegangen?

Denn sonst wären doch ein paar Meisen im/am Vogelhäuschen.

Archaeopteryx hat gesagt…

Wer genau hinschaut sieht dort einen kleinen Vogel.